Login Form  

Bitte melden Sie sich an um in den Mitgliederbereich zu gelangen

Zur Registrierung senden Sie bitte eine Mail an den Admin.

   

Messe mit breitem Angebot in Bönnigheim

Echtes Aprilwetter erwartete die Gäste bei der diesjährigen Frühjahrsmesse in Bönnigheim. Von Sonne über Nieselregen bis zu Graupel war alles vertreten, als sich die Besucher im Industriegebiet und in der Innenstadt umsahen.

Quelle: Bönnigheimer Zeitung 25.4.2016 Text: Uwe Decke, Foto: Martin Kalb

 

Mehr als 40 Aussteller zeigten am Sonntag ein vielfältiges Programm bei der von der Interessengemeinschaft der Selbstständigen (IGS) organisierten Frühjahrsmesse. Bei der Veranstaltung war besonders im Industriegebiet am Lauffener Feld einiges geboten.

Bei der Firma Kölle gab es das gesamte Programm zu besichtigen, von Rasenmähern über Traktormäher, Motorhacken bis zu Wasserpumpen. "Morgens dachten wir, es wäre nicht so viel los", sagte Frank Kölle, doch am Nachmittag habe sich alles gebessert. Besonders gefragt seien die selbstfahrenden Robotermäher, so der Geschäftsführer, der mit seinem Spießbraten auch kulinarisch etwas zu bieten hatte. "Es steht und fällt mit dem Essen", so Kölle, der wie viele Betriebe hier auch ans leibliche Wohl gedacht hatte.

Beim Autohaus Schneider drehten auf der Racingbahn ferngesteuerte Autos ihre Bahnen. Die Feuerwehr Ludwigsburg zeigte am Modeland Häusser alte Löschfahrzeuge, und auch bei der Firma Schwarz gab es alte Technik zu bewundern. Manfred Österle hatte hier seine Motoren aufgebaut und zeigte bei Vorführungen, wie unverwüstlich alte Technik sein kann. Mit seinem Motor aus dem Jahr 1940 wurde ein Schleifstein zum Messerschärfen gedreht.

Vor dem Gebäude demonstrierte Feuerwehrkommandant Jürgen Joos, hauptberuflich tätig an der Bietigheimer Berufsschule, wie das Schmieden funktioniert. Hufeisen, Ammoniten und Zierstäbe wurden hier von Hand gefertigt. Am Küchentreff gab es für die Besucher eine Hausmesse mit einer Kochshow.

Nicht ganz so viel los war in der Innenstadt, wo die Sanierung vorankommt. Die Straßen zum Marktplatz sind eingefasst und asphaltiert, aber es stehen auch noch Baugitter vor den Geschäften, die am Sonntag geöffnet hatten. "Es geht voran", urteilt Bernd Bessem, der hier gerade in der Schuhkauf-Pause mit Bekannten ins Gespräch kam. Der Zuspruch sei "durch das Wetter bedingt überschaubar", so der Bönnigheimer.

Einen Platz zum Aufwärmen bot am Sonntag die Vinothek. "Man merkt, dass mehr unterwegs sind", sagte Vinothekar Roland Horl, der hier an der Verkaufstheke stand. Bis 18 Uhr hatten die Firmen und Geschäfte geöffnet, bevor die Frühjahrmesse dann versöhnlich bei Sonnenschein zu Ende ging.

 

   
© ALLROUNDER