Login Form  

Bitte melden Sie sich an um in den Mitgliederbereich zu gelangen

Zur Registrierung senden Sie bitte eine Mail an den Admin.

   

 

Alles neu macht der Mai. Bei der Bönnigheimer Frühjahrsmesse der Interessengemeinschaft der Selbstständigen (IGS) wurden viele Wünsche geweckt, wie Mann, Frau, Haus und Garten in den Frühling starten können.

Quelle: Bönnigheimer Zeitung 11.Mai 2015 Autor: Roland Willeke  Fotos: Roland Willeke

 

 

 Frühjahrsmesse 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Ab in den Frühling" hätte das Motto der diesjährigen Frühjahrsmesse der Interessengemeinschaft der Selbstständigen (IGS) lauten können. Alles, was Räder hatte, war denn auch auf dem Hof von Kölle-Gartentechnik aufgeboten, darunter eine rote Armee von Aufsitzmähern, angeblich der Traum jedes gestandenen Mannes, ohne den die Gartenarbeit heutzutage kaum mehr möglich zu sein scheint.

Die roten und orangefarbenen Mäher stießen auf lebhaftes Interesse, derweil daneben auf einem Rasenstück bereits die Zukunft, in Gestalt eines Mähroboters, ihre Runden drehte. Während draußen über PS und Schnittbreiten diskutiert wurde, konnten sich die Damen im Innern mit einer Wundermaschine für die Küche mit der Bezeichnung Thermomix vertraut machen.

Damit ist auch bereits das Spektrum der jährlichen Frühjahrsmesse in Bönnigheim umrissen. Schwerpunkte sind Küche, Garten und Landwirtschaft. Letztere fühlte sich besonders vom Angebot der Firma Holbein Fahrzeugbau angesprochen, die für die landwirtschaftlichen Vollprofis einige ihrer gigantischen 150-PS-Traktoren aufgefahren hatte - zur Freude der männlichen Besucher, die egal wie alt, die Objekte ihrer Bubenträume mit verklärtem Blick bewunderten.

Zu Gast war auch die Lauffener Firma Wolfgang Schaaf, die mit einem Sortiment neuer Maschinen für den Weinbau, wie Laubschneider und Laubhefter, vertreten war. Zurück zu den Gartenliebhabern: Für sie hatte Landschaftsgärtner Bernd Schneider mit Wasser, Feuer und Stein wahre Gartenparadiese aufgebaut, unter dem Motto "Wir erfüllen Lebensträume der Natur in Ihrem Garten".

Insgesamt 40 Firmen beteiligten sich heuer an der Leistungsschau der Bönnigheimer Gewerbetreibenden. Zum ersten Mal war die Veranstaltung, die mit einem verkaufsoffenen Sonntag verknüpft war, auf zwei Tage ausgelegt. Ein Versuch mit zwiespältigen Ausgang, denn mit dem Besuch am Samstag waren die meisten Aussteller nicht zufrieden, wie Reiner Haug, Vorsitzender der IGS, im Gespräch mit der BZ berichtete.

Lediglich Firmen mit einem verbrauchernahen Sortiment, beispielsweise das Modeland Häusser und der Küchentreff, hatten auch am Samstag wenig Grund zur Klage. Schuld an der Misere ist, so die Vermutung Haugs und seiner Gewerbe treibenden Kollegen, dass die Ausweitung der Veranstaltung auf den Samstag nur unzulänglich kommuniziert worden sei.

Das Engagement, das die Firmen am Sonntag an den Tag legten, war gleichwohl beträchtlich und wurde ihnen bei günstigen Wetterbedingungen vom Publikum auch gedankt. Zahlreiche Aktivitäten, wie das Weinfest der Weinkellerei Kölle, Schauschmieden und die Vorführung alten Handwerks bei Waldemar Schwarz (Garten- und Motorgeräte), der Schnellzeichner und "Karikatourist" ErolArt beim Autohaus Ott oder eine E-Bike-Teststrecke bei Zweirad-Armbruster trugen zur Belebung der Frühjahrsschau bei.

Einige Firmen machten auch mit Messerabatten auf sich aufmerksam. Während der Besuch im Industriegebiet lebhaft war, konnte im Städtle beim verkaufsoffenen Sonntag kein nennenswerter Publikumszuwachs beobachtet werden. 

   
© ALLROUNDER