Login Form  

Bitte melden Sie sich an um in den Mitgliederbereich zu gelangen

Zur Registrierung senden Sie bitte eine Mail an den Admin.

   

Frühjahrsmesse mit verkaufsoffenem Sonntag

1. April 2012

Wenn es überhaupt noch eines Beweises der regionalen Leistungsfähigkeit bedarf, dann können sich Interessiert am Sonntag, von 11 bis 18 Uhr im Bönnigheimer Industriegebiet und in der historischen Innenstadt davon überzeugen: Die IGS lädt zur Bönnigheimer Frühjahrsmesse ein. 

51 Unternehmen aus Handel, Handwerk und Dienstleistung beteiligen sich an der Frühjahrsmesse, die seit Jahren von der Interessengemeinschaft der Selbständigen Bönnigheim (IGS) mi ihrem Vorsitzenden Reiner Haug an der Spitze organisiert wird. Von 11 bis 18 Uhr haben interessierte Besucher
Gelegenheit, sich fachkundig beraten zu lassen, Einblicke in die Leistungsfähigkeit der örtlichen Betriebe zu gewinnen und die vielfältigen Angebote genau zu studieren. Aus fast allen Bereichen - von den Bereichen Zweirad-, Fahrzeug- und Landwirtschaftstechnik über Haustechnik, Solar, Renovierungen und Innenausbau über Mode, Handarbeit und Büchern bis hin zu Schlemmereien aus Pfanne, Küche und Keller - beweisen die IGS-Mitglieder ihr Können und ihre Fertigkeiten. 

Doch nicht nur die Präsentation des "Tagesgeschäfts" macht den besonderen Reiz der Bönnigheimer Frühjahrsmesse aus, viele Aktivitäten darüber hinaus lohnen zu einem Besuch im Industriegebiet und in der Innenstadt. So hat in diesem Jahr die IGS wieder den Clown Tom Bolton, der seine Spaße auf der Straße treiben wird. Außerdem gibt es als besonderen Kick "Bungee-Jumping-Jumpfly", die aktuelle Funsport-Attraktion für Groß und Klein. Die Sprunghöhe ist individuell und bis zu acht Meter Höhe möglich, genauso wie Vorwärts- und Rückwärtssaltos. "Ganz besonders erfreuen sich die, die sich noch nie in solchen Höhen bewegen konnten, es kribbelt im Bauch und gibt einem das Gefühl vom Fliegen", verspricht der Veranstalter. 

Die Bäckerei Stolzenberger bietet neben Kaffee und Kuchen ein Kinderschminken an, bei Landmaschinen Kölle kann man das Schnitzen mit Motorsäge beobachten und auf einem Quad-Parcour die vierrädrigen Flitzer testen. Keltische Glasperlen werden bei Treppen-Metallbau Schwarz hergestellt, und neben einer Tombola wird ein Schauschmieden gezeigt. Der Kindergarten Forststraße bewirtet mit Kaffee und Kuchen, beim Allianzbüro Bönnigheim und bei Fensterbau Hagenlocher können sich die jüngsten Messebesucher in der Hüpfburg vergnügen. 

Der unternehmerische Nachwuchs, die Schülerfirmen des Bönnigheimer Schulzentrums, präsentiert Duftkerzen und Kräuterdosen. Mit einem Bücherverkauf lockt die Wächter GmbH und beim Küchentreff werden in Kochshows Dampfgaren, Induktion und Vital-Backen gezeigt.
Quelle: Bönnigheimer Zeitung, 30. März 2012, Bericht: JÜRGEN KUNZ

BÖNNIGHEIM, 02. APRIL 2012

Alles für Haus, Garten und Freizeit

Bönnigheimer Frühjahrsmesse ist ein wahrer Publikumsmagnet - Interesse an Fachberatung Zahlreiche Besucher strömten gestern durch die Bönnigheimer Innenstadt und das Industriegebiet. Die Frühjahrsmesse der Interessengemeinschaft der Selbstständigen der Stadt hatte viele Attraktionen zu bieten.

Die freien Plätze auf der kleinen Eisenbahn, die im Industriegebiet ihre Runden drehte, waren rar, denn nicht nur die Kinder nutzten die Gelegenheit, sich bequem von Aussteller zu Aussteller fahren zu lassen. Ein Stopp lohnte sich an vielen Plätzen, denn das Angebot war äußerst bunt. Beim Unternehmen Kölle konnten sich Naturliebhaber über moderne Techniken und Hilfsgeräte für die kommende Gartensaison informieren. Auch wem der sprichwörtliche grüne Daumen so gänzlich fehlte, wurde geholfen, denn Robotermäher und ein vollautomatisches Bewässerungssystem übernehmen die Grünpflege nahezu von selbst. 

Neben den wertvollen Tipps der Fachberater interessierten sich die Messebesucher auch für die Kunstwerke eines Motorsägenkünstlers, der sein Arbeitswerkzeug laut aufheulen ließ und mühelos Eulen, Adler oder Bären aus Baumstämmen schnitzte. Nicht weniger aufregend waren die Fahrten in einem Quad über einen abenteuerlichen Testparcours. 

Für den nötigen Adrenalinkick sorgte auch ein Sprung auf dem Bungee-Trampolin, das einem in luftige Höhe katapultierte. Während die Kinder dabei nach Herzenslust toben konnten, informierten sich die Erwachsenen beim Unternehmen Hagenlocher über die neuesten Möglichkeiten der Nutzung von Sonnenenergie. An einem Solarcarport mit eigener Tankstelle kam angesichts der steigenden Benzinpreise so mancher Autofahrer auf den Geschmack, sich nach alternativen Antriebsmethoden für sein Fahrzeug umzuschauen. Wer noch mehr Energie sparen wollte, erfuhr Wissenswertes bei Fachvorträgen über die Photovoltaiktechnik auf dem Hausdach oder die großen Wärmedämmfunktionen zeitgemäßer Fenster und Türen. Weniger Ideen für die Nutzung der Sonnenkraft, sondern mehr für ihren ungestörten Genuss hielten die Mitarbeiter von Gartenbau Schneider für ihre Besucher bereit. Die hübsch angelegten Schaugärten boten attraktive Anregungen für lauschige Freisitze oder sprudelnde Wasserspiele in der heimischen Gartenoase. Sogar den Traum nahezu jedes Gartenbesitzers, einen eigenen Swimming Pool, konnten die Besucher hautnah in Augenschein nehmen. 

Die männlichen Messebesucher gerieten bei den diversen Ausstellungen der Autohäuser ins Schwärmen, wo vom sportlichen Flitzer bis zur geräumigen Familienlimousine die unterschiedlichsten Fahrzeuge innen und außen begutachtet werden konnten. Wer mehr der eigenen Muskelkraft vertrauen wollte, konnte sich beim Fahrrad-Fachmarkt Armbruster ausgiebig Lust auf den Fahrspaß auf zwei Rädern machen lassen. Natürlich gab es an unterschiedlichen Rastplätzen im Industriegebiet und der Innenstadt auch immer wieder Gelegenheit zum kurzen Verschnaufen und zum kulinarischen Genuss. Bei Weinbau Kölle wurden bei der Frühjahrsdegustation edle Tropfen des Jahrgangs 2011 ausgeschenkt. Zudem konnten sich die Besucher an unterschiedlichen Imbissständen stärken. 

Aussteller und Besucher jedenfalls waren mit dem Verlauf der Frühjahrsmesse sehr zufrieden. Hans Watzl beispielsweise vom gleichnamigen Wintergartenbau-Unternehmen lobte, dass der Bekanntheitsgrad seines Betriebes nach der Frühjahrsmesse steige und er anschließend eine verstärkte Kundennachfrage feststellen könne. Auch in der Innenstadt lohnte sich ein sonntäglicher Einkaufsbummel, wo die Besucher die aktuelle Frühjahrsmode, die Trends auf dem Spielwarenmarkt oder die neuesten Schuhkollektionen bestaunen konnten.
Quelle: Bönnigheimer Zeitung, 2. April 2012, Bericht: MICHAELA GLEMSER, Fotos: Martin Kalb

 

   
© ALLROUNDER